Wie man Schützentrommler wird

kirchstraße antrommeln

Schützentrommler zu werden ist eine große Ehre. Um sich sichder Herausforderung stellen zu dürfen, bedarf es im Schulalltag solide Leistungen und diszipliniertes Verhalten.

Zwischen 25 und 28 Jungs der 8. und 9. Klasse bilden Jahr für Jahr am Ravensburger Rutenfest das Trommlercoprs der Schützentrommler. Hinzu kommen 2 Schüler der 10.Klasse, die als Schützenoberst und Tambourmajor während dem Rutenfest die Geschicke der Gruppe leiten.

Die Teilnahme erfolgt in einer logischen Rangordnung. Als Schüler der 8. Klasse erfolgt der Eintritt nach erfolgreicher Bewerbung als Jungtrommler. Die Jungtrommlerpositionen werden auf die Schulklassen verteilt. Leider können nicht immer alle Neulinge berücksichtigt werden. Oft musste schon das Los über einen freien Platz als Jungtrommler entscheiden. Im darauffolgenden Jahr rückt dieser dann – ordentliche schulische und disziplinarische Leistung im Schulalltag vorausgesetzt – zum Vor – oder Basstrommler nach.

Als Abschlussschüler der 10.Klasse können sich dann bereits erfahrene Schützentrommler für das Amt des Schützenoberst`oder des Tambourmajors bewerben. Vorraussetzung ist hier eine gewisse Führungsqualität. Da sich diese Schüler im Prüfungs-Schuljahr befinden, werden solide schulische Leistungen auch hier vorausgesetzt.

Besonders sei hier noch erwähnt, dass die jährlichen Neulinge als absolute Laien starten und bis zu diesem Zeitpunkt noch nie einen Trommelschlegel in der Hand hatten. Nach der aktiven Trommlerzeit wechseln die Ehemaligen häufig zu den örtlichen Fanfarenzügen. Hier sind prozentual viele ehemalige Schützentrommler vertreten. Auch die Dudelsackgruppe „Mehlsäcke“ formierte sich einst aus überwiegend ehemaligen „Schütros“.